Herzlich willkommen beim Craftcookie

Ich freue mich sehr dich hier auf meinem Craftcookie Blog begrüßen zu können. Backen (inkl. Kochen + Einmachen) und Basteln sind meine beiden großen Hobbys und hier verbinde ich einfach beides miteinander - keine Angst das bedeutet nicht, dass ich als Stampin' Up Demo aufhöre ;-) wie es Gerüchte behaupten.
Viel Spaß beim Lesen, Nachmachen und Stöbern!
Wenn ihr was leckeres oder schönes "mitnehmt" würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Samstag, 21. Mai 2016

Brotaufstriche und Brot mit Salat oder Gemüsebelag

Ich bin ständig auf der Suche nach leckeren Brotaufstrichen und Brotvarianten mit Gemüse und Salat. Da ich bei meiner Ernährung ja nicht Kohlenhydrat und Eiweiß mischen darf - deswegen fällt Wurst und Käse für mich auf Brot und Brötchen weg - also brauch ich leckeren basischen Ersatz.
Süße Brotaufstiche (Marmelade, Nutella, Specolooscreme, Schokostreusel ...) sind da natürlich auch jederzeit möglich - aber manch mal will ich auch gerne was herzhaftes.

Dazu sollte man immer einen großen grünen oder gemischten Salat essen! (Außer beim Frühstück!)

Von WakeUp gibt es ein total leckeres Basenbrot - hier zu bestellen -  auch darauf darf nur ein basischer Aufstrich. (Damit die Mahlzeit basisch bleibt.)

Bei einer Kohlenhyydratmahlzeit oder zum Brotfrühstück (2 x pro Woche) sollte man zu Vollkorn - oder Dinkelbrot greifen - nicht zu Weißbrot. Selbst gebackenes Brot ist natürlich besonders lecker - vor allem,  wenn man es Ofenfrisch verzehren kann. Demnächst werde ich ein paar Brot Rezepte ausprobieren und euch berichten.

Brotaufstrich - Ideen:

Paprikabrotaufstrich,  das Rezept findet ihr hier.


Aufs Brot einfach nur Butter und darauf verschiedene Salate und Kräuter:

- Butter + Schnittlauch (Liebe ich vor allem auf einer Brezel oder Laugenweckle)
- Butter + Kresse
- Butter + Salatgurke (ich liebe diese kleinen Snackgurken)
- Butter + Radiesle
- Butter + Tomate
- Butter + Geraspelte Karotte

Oder einfach alles zusammen ;-)
- Butter + Salatblatt + Radiesle + Gurke + geraspelte Karotte
Das sieht nicht nur lecker aus - das schmeckt auch richtig gut!


Butter kann man auch toll aromatisieren z.B. mit Bruschettagewürz, Tomatenmark, Pfeffer, Chili, Knoblauch, Zwiebeln (vorher anbraten mit etwas geräuchertem Paprika) oder Curry
Dazu einfach den Butter in einer Küchenmaschiene schaumig aufschlagen und entsprechende Gewürze dazu geben und kühl stellen. Oder am Besten portionsweiße (in einem Eiswürfelbehälter) einfrieren. So hat man immer eine große Auswahl - und die Butter ist schnell aufgetaut.
Neulich habe ich gelesen dass auch eßbare Blüten im Butter sehr hübsch aussehen und auch lecker schmecken sollen. Bis ich das aber ausprobieren kann wird es noch ein paar Wochen dauern - denn die eßbaren Blüten müssen erst noch wachsen ;-)



Rote Bete Brotaufstrich: 
Sonnenblumenkerne mit einer vorgekochten Rote Bete pürieren, mit Salz und Pfeffer, Meerrettich und Honig abschmecken und mit dem Saft einer Zitrone beträufeln.
(Das Rezept habe ich aus dem Aldi Süd Heftle "Jetzt geht's raus")

Griebenschmalz 
Gibt es schon fertig zu kaufen - auch eine leckere herzhafte Abwechslung.

Variante zum Brot / Brötchen sind Wraps (kann man auch ganz einfach selber machen .... kommt auf meine To Do Liste)

Wraps:
- etwas Creme Fraiche oder Saure Sahne auf den Wrap darauf streichen (oder Saure Sahne Zaziki, Karottenaufstrich oder Paprikaaufstrich)
- Gurken, Karotten, Salat, Radiesle ... darauf verteilen 
- einrollen.

Karottenaufstrich:
- Karotten fein raspeln
- mit Kräutersalz und Pfeffer würzen
- Olivenöl dazu geben
- Meerrettich
- alles gut vermengen

Auf ein Brot ein paar Salatblätter  geben,  darauf den Karottenaufstrich!

WU - Zazikki:

- Gurken raspeln und mit Kräutersalz würzen 
- Gurkenwasser immer wieder auspressen - bis die Masse relativ trocken ist
- mit Kräutersalz, Pfeffer, kleingehackten Zwiebeln und Knoblauch würzen
- Creme Fraiche oder Saure Sahne dazu geben
- alles untermischen

Wieder ein Salatbatt auf ein Brot/Brötchen (oder auf einen Wrap)  legen darauf den Zazikki geben

Wenn es mal ein warmer  Belag sein soll:

Fladenbrotpizza , Toast oder Brötchenpizza:

- Belibige Brotunterlage 
- Tomaten, Paprika, Pilze, Aubergine, Zucchini, Zwiebel, Karotten, Frühlingszwiebel ... kleinschneiden auf das Brot verteilen
- mit gutem Olivenöl beträufeln und mit ital. Kräutern und /oder Bruschetta bestreuen
- etwas geriebener Parmesan darüber ( nich mehr als 1 Eßlöffel)
- im Backofen bei 200°C backen

Warmes Baguette mit aromatisiertes Butter (siehe weiter oben) :

- Baguette einschneiden (Scheiben nicht durchschneiden) zwischen die einzelnen Scheiben aromatisierten Butter streichen
- Brot im Backofen bei 200° solange aufbacken bis das Brot knusprig und der Butter geschmolzen ist.

Klassisches Bruschetta Tomate

- Tomaten halbieren  - Kerne entfernen - Würfel schneiden - mit Bruschettagewürz und Olivenöl würzen und 1 Stunde kühlen und durchziehen lassen
- Chiabattabrot in scheiben schneiden und im Backofen, in der Pfanne oder auf dem Grill anrösten 
- wer will Brot dann mit einer Knoblauchzehe einreiben 
- Tomatenmasse darauf verteilen 
- Frischen Basilikum kleinschneiden und darauf verteilen

Gefüllte Brötchen / oder Brot:

- vom Brötchen oder Brot den Deckel abschneiden und aushölen (Brotbrösel trocknen und  z.B. Paniermehl daraus machen )
- Aubergine, Paprika, Pilze, Karotte, Zwiebeln, Tomaten und Zuchini in Olivenöl alles einzeln anbraten 
- Basilikum und Spinat kleinschneiden 
- Creme Fraich würzen mit Bruschettagewürz und ital. Kräutern
- damit das Brot /Brötchen von innen bestreichen und mit dem Grillgemüse, Basilikum und Spinat befüllen
- dazwischen immer wieder etwas Creme Fraiche geben
- zum Schluß den Deckel wieder drauf legen und evtl. Mit einem Schaschlikspieß fixieren
- kurz im Backoffn erwärmen

Ihr seht, auch wenn man auf Wurst und Käse verzichtet,  muss es nich langweilig oder geschmacklos sein.

Ich hoffe ich konnte euch Lust auf diese Köstlichkeiten machen - wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken. 
LG
Euer Craft Cookie Susanne

Keine Kommentare: