Herzlich willkommen beim Craftcookie

Ich freue mich sehr dich hier auf meinem Craftcookie Blog begrüßen zu können. Backen (inkl. Kochen + Einmachen) und Basteln sind meine beiden großen Hobbys und hier verbinde ich einfach beides miteinander - keine Angst das bedeutet nicht, dass ich als Stampin' Up Demo aufhöre ;-) wie es Gerüchte behaupten.
Viel Spaß beim Lesen, Nachmachen und Stöbern!
Wenn ihr was leckeres oder schönes "mitnehmt" würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Freitag, 11. Dezember 2015

Selbstgemachte Weihnachtsschoki

Momentan geht ja mein Gewicht eher nach oben,  als nach unten und das obwohl ich mich soooo beherrsche und mich so gut es geht an meinen WU - Plan halte.
Aber momentan habe ich so einen Heißhunger auf Kohlenhydrate (vor allem auf Nudeln, Brot, Kuchen, Pizza und Schoki) .... also müssen varianten her, die nicht so Kohlenhydrathaltig sind.
Bei Kaufland habe ich die "Minus Z Zartbitter Schokolade" entdeckt



sie hat nur 0,5 g Zucker in 20 g (= 6 Stückchen) Schoki - an die ich mich inzwischen gut gewöhnt habe. (Bin ja eher der Lindt und Milka Fan) Denn sie stillt meinen Schoki Heißhunger.

Als ich heute ein paar Rippchen der Schoki genossen habe, habe ich mir überlegt wie ich daraus eine leckere Weihnachtsschoki machen kann.

Mit nur 3 Zutaten habe ich aus der Minus Z Schoki einen weihnachtlichen Hochgenuss gezaubert.

Zutaten:

80g Minus Z Schoki
20g Butter
1 - 2 Teelöffel Lebkuchengewürz

Alles in eine Feuerfeste Form geben und im Wasserbad schmelzen
Dann die Schoki in eine Silikon Pralinenform geben



- im Kühlschrank / oder auf dem Balkon aushärten lassen .

Dann die zartschmelzende Schoki genießen ... hmmmmmm lecker!

Ich könnte mir vorstellen auch noch etwas Orangenabrieb hineinzugeben - das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.

Wer sich nicht Lowcrab macht oder sich nach WakeUp Richtlienien ernährt,  kann bestimmt auch noch Nüsse oder Trockenfrüchte hineingeben und natürlich jede andere Schoki verwenden ....

Liebe Grüße euer Craftcookie

Keine Kommentare: