Herzlich willkommen beim Craftcookie

Ich freue mich sehr dich hier auf meinem Craftcookie Blog begrüßen zu können. Backen (inkl. Kochen + Einmachen) und Basteln sind meine beiden großen Hobbys und hier verbinde ich einfach beides miteinander - keine Angst das bedeutet nicht, dass ich als Stampin' Up Demo aufhöre ;-) wie es Gerüchte behaupten.
Viel Spaß beim Lesen, Nachmachen und Stöbern!
Wenn ihr was leckeres oder schönes "mitnehmt" würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Montag, 26. Oktober 2015

Omas Hausfreund - reloded

Hausfreund - der Freund des Hauses - ist DAS Weihnachtsgebäck unserer Familie.



Meine Oma ... Mütterlicherseits ... hat es aus ihrer Heimat (Südmähren) mitgebracht und auch meine Mama backt es nun auch schon ihr Leben lang,  immer in der Adventszeit.
Im Ursprungsrezept ist es mit Orangenat und Zitronat .... und das mag ich überhaupt nicht. Da hat meine Mama sich eine Variante mit roten, grünen und gelben kandierten Belegkirschen ausgedacht und gebacken.
Ich habe das Rezept mit den kandierten Kirschen übernommen und auch meine Familie liebt es .... in der Adventszeit backe ich es 2-3 mal .... aber nun möchte ich diese kandierten Kirschen wegen des vielen Zuckers und der Farbstoffe nicht mehr verwenden...
Nach einigem überlegen habe ich mich für getrocknete Cranberrys und Aprikosen entschieden. Damit auch noch ein bisschen grün dazu kommt,  werde ich noch ein Päckchen gehackte Pistatien dazu geben.... das könnte lecker werden.

Omas Hausfreund reloded:

200 g getr. Aprikosen kleinschneiden
175g getr. Cranberrys (EDIT:sollte man auch kleinschneiden)
200g gehackte Haselnüsse (ich hab gehackte und geröstete Haselnüsse verwendet)
25 g gehackte Pistatien
1/2 Tafel Blockschokolade



Teig:
250 g Zucker mit
4 ganzen Eiern schaumig schlagen



1 nussgroßes Stück weiche Butter unterrühren
500 g Mehl mit 1 Messerspitze Backpulver mischen und in den Teig geben. (Ergibt einen sehr festen Teig)



Nun die Nüsse, Schokolade  und Trockenfrüchte vorsichtig unterkneten

Mit feuchten Händen ca 8-10 Brote formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Bei 180° - 200°  goldgelb backen.



Die Brote noch heiß in dünne Schnitten schneiden (vorsichtig - sie zerfallen leicht) und dann auskühlen lassen. Wenn sie ausgekühlt sind werden sie härter und knusprig.



In einer Blechdose ist der "Hausfreund"  locker 3 Monate haltbar .... aber so lange hält er bei uns nie ... die erste Runde ist meist in 1 Wochen weg ....

Jetzt war die Spannung also groß - wie nun die neue Variante schmeckt .... ich find sie lecker - bin gespannt was die Familie dazu sagt :-)

Um die Schnitten zu verpacken habe ich mich für Spitztüten entschieden - die sind schnell gefaltet und es passen ein paar zum Versuchen hinein.



Ihr benötigt:
- 6" x 6" (15 x 15 cm) Designerpapier (Scrapbookpapier)
- 1/2 Spitzendeckchen
- Klebestreifen
- Flüsterweiße Papierreste für ein Label
- Stempel:
Plätzchen to go - da ich den nicht fertig hatte,  hab ich ihn mir "gebastelt":
aus Plätzchenduft von JM Creation und dem Drehstempel von SU
- Stanze: Abreißetikett
- Kordel weiß
- kl. Zellophantüte
- Lochstanze


Faltanleitung:



1. Diagonale falten



2. Drachen falten




3.  Umdrehen - Dreieck umfalten und 1/2 Spitzendeckchen drunter schieben




4. Klebestreifen anbringen


5. Zusammenkleben





6. Label stempeln
a. Plätzchenduft einfärben - mit Washitape "duft" abkleben - abstempeln
b. TO GO  mit dem Alphabetdrehstempel einstellen und abstempeln
Beides ausstanzen

7. Nun 2-3  Hausfreunde in eine Zellophantüte geben,  mit der Kordel zubinden und die Labels an die Kordel knoten.



Fertig! Nun können die Versucherle verteilt und getestet werden - nun ich bin gespannt,  wie sie ankommen.

LG Euer Craftcookie

Keine Kommentare: